TC Bad Friedrichshall

Sonntag, den 24. Juli 09:23 Uhr

Württembergliga Spielberichte 23./24.7.2016

Herren 1

Beim neuen Württembergischen Meister TC Markwasen Reutlingen gab es am Samstag nicht viel Freude auf Friedrichshaller Seite. 
Spielertrainer Basti Knittel erteilte der jungen Reutlinger Nr. 1 Fabian Fallert eine 6:3/6:2 Lehrstunde. Mit demselben Ergebnis siegte  Nr. 3 Pascal Solisch gegen Kevin Kaan Andrusch.
Nach 2 verlorenen Match Tiebreaks Robin Lang 9:11 und René  Poslovsky 6:10 hatten wir unser "Standardergebnis " 2:4 nach den Einzeln. 
Somit war es ein Leichtes für den Gastgeber ein 7:2  Ergebnis einzufahren. Dies war nun definitiv der Abstieg  für die Salzstädter. 
Aufstellung: Knittel, Lang, Solisch, Sigloch, Poslovsky, Velewald, Stokker und Harbarth

Im zweiten Spiel des Doppelspieltages  empfing der TC BFh  am Sonntag um 11.oo Uhr den TV  Reutlingen 2. 
Dieser hatte tags zuvor gegen Backnang eine herbe 3:6 Niederlage einstecken müssen und war somit
aus dem Rennen um die württembergische Meisterschaft der Mannschaften. 
Was sich kurz nach Spielbeginn im Erlenweg  im Kocherwald ereignete, war ein Novum. 
Innerhalb einer halben Stunde verwandelten sich die Tennisplätze in Badeseen, 
die allenfalls Schlauchbootfahrten, Wasserball oder ähnliches ermöglichten.
Die hohe Luftfeuchtigkeit war für Spieler und Zuschauer extrem  und dennoch behielt man kühlen Kopf und nach zahlreichen Recherchen im Internet 
bzw.  Telefongesprächen entschieden sich Oberschiedsrichter und die Verantwortlichen 
für eine Verlegung der in Bad Friedrichshall angesetzten Spiele zum ca. 10 km entfernten Neuenstadt. 
Dort  fand man auf der schönen Anlage ideale Voraussetzung für die weitere Durchführung.  
Dies wirkte sich auch im Ergebnis für Bad Friedrichshall positiv aus.
Mit 4:2 lag der Absteiger nach den Einzeln in Führung. 

Die beiden Spitzenspiele Basti Knittel gegen den Italiener Gianluca Mager und Robin Lang gegen den ehemaligen
Friedrichshaller Peter Mayer-Tischer gingen verloren. 
In einem hochklassigen Spiel musste sich Robin Lang im Match Tiebreak 6:10 geschlagen geben. 
Gleiches widerfuhr Basti Knittel mit 10:12. Die Positionen 3 bis 6 spielten frei auf und siegten.
Nico Sigloch  zeigte widerum eine gute Leistung und gewann 6:3/6:2 gegen den Ex-Lauffener Lenny Bückle. 
René Poslovsky feierte seinen ersten Sieg in der Württembergliga 10:3 im Match Tiebreak gegen Mark Linsenbolz. 
Teamsenior  Michael Hofmann konnte mit starker kämpferischen Leistung gegen Jimmy Yang  beim 6:3/ 6:1  überzeugen.
Die Gäste aus Reutlingen verzichteten auf die Doppel . Das Endergebnis lautete somit 7:2 für den Absteiger. 

Fazit : Der TC Bad Friedrichshall steigt aus einer intensiven Württembergligasaison mit 2:5 Punkten
und 24:39 Matches als zweitletztes Team  in die Oberliga ab. 
Unsere Vorgabe mit nur deutschen Spielern  die Saison zu bestreiten wurde  mit einer Ausnahme im Einzel gehalten.  
Nach der Saison ist vor der Saison.  Die Resultatsübersicht zeigt klar die Stellschrauben . 
Das Team 2017 im Kopf, gutes Gefühl im Bauch und Realitätsbewusstsein bei offenen Augen 
lässt Gutes hoffen für das Jubiläumsjahr , wo dann auch sportlich gejubelt werden soll !

 Udo Graser

Kategorie: presse