Kim Gysin erreicht Finale beim A7 Damen Turnier in Bad Nauheim

Die erst 14 jährige Kim Gysin vom TC Bad Friedrichshall musste sich beim DTW Cup erst im Finale der an Nr. 1 gesetzten Regionalligaspielerin Ida Clement (DTB 161) vom TV Reutlingen geschlagen geben.

Das Ergebnis von 2:6 6:3 3:10 spiegelt den großen Kampf und die knappe Niederlage gut wieder. In Satz 1 spielte Ida fast fehlerlos und Kim brauchte einige Zeit um sich an das ungewohnt hohe Tempo und enorme Spiel-Niveau zu gewöhnen.

Dann schlug die junge württembergische Verbandskaderspielerin zurück und spielte so gut wie noch nie. Knallharte Returns, druckvolle Schläge von der Grundlinie gepaart mit variablem Angriffstennis liesen nicht nur ihre Gegnerin staunen sondern führten zum verdienten Satzausgleich.

Am Ende konnte die 2,5 Jahre ältere und in der deutschen Damen Rangliste 300 Plätze vor Kim stehende Bietigheimerin aufgrund ihrer besseren Aufschläge und größeren Erfahrung das Match im Match Tiebreak mit 10:3 für sich entscheiden.

Im ½ Finale hatte die für den TC Bad Friedrichshall spielende Kim Gysin die an Nr.2 gesetzte 17-jährige Bad Homburgerin  Emma Kette (DTB 333) nach einem harten 2,5 stündigen Nervenkrieg mit 6:3 4:6 11:9 besiegt.

Neben einer starken spielerischen Leistung waren vor allem Wille und Durchsetzungsvermögen ursächlich für den Erfolg gegen eine mit allen Mitteln agierende Gegnerin.

Nach einem 2 Satz Erstrunden Sieg gegen die unangenehm spielende Sua Kuhn (TC Würzburg) musste die 8- Klässlerin vom Eduard Mörike Gymnasium in Neuenstadt bereits im ¼ Finale am Samstag Nacht bis 23:45 Uhr eine Top Leistung zeigen um Marika Müller vom TEC Waldau Stuttgart mit 7:6 6:3 niederzuringen.

Trotz Finalniederlage war dieser Turnierauftritt sowohl spielerisch als auch mental durchweg ein großer Schritt nach vorne. Bei Tempo,  Matchhärte, Mut, Selbstvertrauen und dem Umgang mit Widrigkeiten ist Kim nun im Damen-Turniertennis angekommen.

Glückwunsch Kim!

Presse / News Detailansicht