Drei Siege in den Verbandsligen am Wochenende 26/27.6

Erfolgreiches Wochenende

Verbandsrunde 2022

Damen Verbandsliga Gr. 014                

TC Bad Friedrichshall : TC Leinfelden-Echterdingen 8:1                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Einen Einen guten Start in die neue Saison hatten unsere Damen. Nach langem Warten konnte das Damenteam endlich loslegen und dies mit einem 8:1 Heimsieg gegen TC Leinfelden-Echterdingen. Der Gast trat mit nur 5 Spielerinnen an und hatte so schon 2 Punkte Verlust. Nr. 1 Katerina Hajna und Nr. 2 Kim Gysin gewannen nach starken Leistungen. Nr. 3 Nisa Vuap, Nr. 4 Emma Dumbraveanu und Nr.5 Alissa Frey zogen mit solidem Spiel nach. So stand es bereits 7:0 Nisa Vuap und Theresa Steiner gewannen das 2. Doppel während Doppel 1 Kim Gysin und Lea Eitrich verloren. Das Team freut sich auf das nächste Spiel beim TC Metzingen. MF Lara

Herren 1 Verbandsliga Gr. 005                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       TC TC Friedrichshafen : TC Bad Friedrichshall    3:6                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Nachguter Nach guterVorbereitung und Einstellung konnten wir dieses richtungsweisende Spiel letztendlich klar gewinnen. Eine vom Gastgeber gezogene Änderung bescherte uns zeitgleiches Spiel auf mehreren Plätzen. Unsere Nr. 1 Adam Kalivoda fegte förmlich seinen Gegner vom Platz. Noah Eberhard (Nr.2) zeigte ebenfalls eine tolle Form und gewann ebenfalls. Bei unserem Student Joel Ockernahl (Nr. 3)  merkte man die noch fehlende Matchpraxis. Er unterlag seinem österreichischen Gegner. MF Elias Hlubek zeigte in einem engen Match absolute Kämpferqualitäten und blieb im MTB siegreich. Nr. 6 Steven Graser besiegte seinen griechischen Gegenspieler souverän . Nr. 5 Maxi Wiesner verlor ein Match auf Augenhöhe. So stand es 4:2 für BFh. Adam und Noah nach starken Einzeln sollten es an Doppel 1 richten. Joel und Steven waren in 2 gefragt. Elias und Maxi spielten an 3. Adam und Noah bestätigten ihre gute Form vom Einzel und holten den siegbringenden 5. Punkt. Nach Friedrichshafener Aufgabe an 3 stand es dann 6:2. Bei sengender Hitze am schwäbischen Meer lieferten Joel und Steven einen großen Fight, der leider im MTB mit 7:10 nicht belohnt wurde. Ein verdienter 6:3 Mannschaftssieg wurde anschließend mit einem Sprung ins kühle Nass des Bodensees im Strandbad gefeiert.

Herren 2 Bezirksliga Gr. 004                                                                                                                                                                                                                                                                                                               TC Obersulm 1 : TC Bad Friedrichshall 2  4:5                                                       

Ein wahrer Krimi spielte sich zum Saisonauftakt der Herren 2 ab. Nach klarer 6:2 und 2.0 Führung verletzte sich Tim Fischer und musste aufgeben. Zuvor waren Peter Mayerhöffer und Justus Schumann erfolgreich. 2:4 nach den Einzeln und die Suche nach einem 6. Mann begann. Die älteren Leute erinnern sich bestimmt noch an das Spiel „der Kaiser schickt Soldaten aus“. Auch hier schickte der Kaiser Soldaten aus und schickte sich selber aus. Gemeint ist Trainer Michael Gysin. Nach Highlights in 2. Bundesliga und WTB Liga avancierte er zum Spielertrainer. Seine Präsenz zeigte Wirkung bei Gegner und bei den Eigenen. BFh gewann alle 3 Doppel  (Mayerhöffer/Weyer, Fricke/Schumann und Gysin/Plathau) und blieb 5:4 erfolgreich.   Bravo Jungs und Spielertrainer !

UMG

HNSt vom 28.Juni 2022

 

Presse / News Detailansicht